Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 0 960 960

Mein Warenkorb (0)

Schutzkleidung

An unterschiedlichen Arbeitsplätzen ist man sehr verschiedenen Gefahren ausgesetzt. Die richtige Kleidung bietet all diesen Gefahren bzw. Risiken gegenüber wirksamen Schutz. Sie muss in einem geeigneten Prüflabor hinsichtlich verschiedener Eigenschaften geprüft werden. Nach erfolgreicher Prüfung erfolgt eine so genannte Zertifizierung durch eine zugelassene Stelle. Dabei werden sowohl Gestaltung und Ausführung als auch Schutzwirkung überprüft.

Typische Einsatzbereiche für Schutzkleidung sind Chemie- und Pharmaindustrie, Gebäudereinigung, Wartungsarbeiten etc. Im Wesentlichen wird Arbeitskleidung getragen, um Verschmutzungen, Staub o.ä. von der Kleidung fernzuhalten, z.B. in Form von Baustellen- und Wetterkleidung. Sie muss vom Arbeitgeber gestellt, ihre Kosten von diesem getragen werden.

Weitere Informationen: Kaufberatung: Schutzkleidung, Häufige Fragen, Vorschriften

70 Artikel

Filtern nach Sortieren nach

Raster Liste

Kaufberatung: Schutzkleidung

Sie finden im SETON Online-Shop eine große Auswahl an diverser Sicherheitskleidung für die verschiedensten Arbeitsbereiche - ob gängige Berufskleidung oder Arbeitskleidung mit Schutzfunktionen. Suchen Sie die, für Ihre Mitarbeiter notwendige Kleidung und die passenden Größen aus.

Unterschied von Arbeitskleidung und Arbeitsschutzkleidung

Arbeitsplatz-Bekleidung wird kategorisiert in Kleidung mit und ohne Schutzfunktion. Kleidung ohne spezielle Schutzfunktionen, wird auf der Arbeit anstelle oder ergänzend zur Privatkleidung getragen. Je nach Risiken, Gefahren und Gefährdungsbeurteilung sollten man die, mit verschiedener Schutzfunktionen je nach tragen. Arbeitsschutz Kleidung gehört zur persönlichen Schutzausrüstung.

Chemieschutzanzug CE Kategorie I

Arbeitsschutzkleidung

Arbeitskleidung-Overall

Arbeitskleidung

Was sie bei Auswahl der richtigen Arbeitsschutzkleidung beachten sollten

Der Anschaffung sollten einige grundsätzliche Überlegungen vorausgehen. Welchen Zweck soll die die Kleidung erfüllen? Benötigt jeder Mitarbeiter eine eigene Montur? Welche Eigenschaften muss die Kluft vorweisen? Vor der Auswahl und dem Einsatz von Sicherheitskleidung hat der Unternehmer eine entsprechende Gefährdungsanalyse durchzuführen. Diese muss nach GUV insbesondere Art und Umfang der Risiken am Arbeitsplatz, Arbeitsbedingungen und persönliche Konstitution des Trägers berücksichtigen.

Bei der Auswahl sind Aspekte wie bestmöglicher Schutz und Tragekomfort abzuwägen. Die richtige Montur sollte möglichst eng am Körper anliegen, um nicht selbst Unfälle hervorzurufen. Jeder Träger muss zwingend über eigene Kleidung zur alleinigen Benutzung verfügen. Diese muss den Arbeitsplatz-Erfordernissen genügen und Schutz vor den dort konkret auftretenden Gefahren bieten. Eine Beteiligung des betroffenen Arbeitnehmers am Auswahlprozess ist daher unumgänglich.

Schutzkleidung Chemie - Einsatz in der Chemie Branche

Schutzkleidung für den Einsatz in der Chemie-Branche muss unbedingt auf die am Arbeitsplatz vorhandenen Chemikalien abgestimmt sein. Zu unterscheiden ist ferner, ob eine leichte oder schwere Beanspruchung vorliegt. Chemikalienschutzanzüge für leichte Beanspruchung können ohne Zusatzmaßnahmen (z. B. Fremdbelüftung) während einer ganzen Arbeitsschicht getragen werden. Sie schützen den Träger jedoch nur für eine begrenzte Zeitspanne. Und sie sind gegen den betreffenden Arbeitsstoff nur begrenzt undurchlässig.

Für schwere Beanspruchung ist auf Schutzkleidung Chemie zurückzugreifen, die den Träger bei direktem Kontakt mit gesundheitsschädlichen Stoffen schützt. Sie kommt zum Einsatz, wenn gefährliche Flüssigkeiten (z. B. Säure), Gase und Dämpfe durch die Haut aufgenommen werden können oder Verätzungsgefahr besteht. Wegen der bekleidungsphysiologisch ungünstigen Eigenschaften können sie ohne zusätzliche Maßnahmen wie Fremdbelüftung nur kurzzeitig (bis ca. 30 Minuten) getragen werden.

Chemieschutzanzug CE Kategorie III
Einweg Chemieschutzanzug CE Kategorie III

Die richtige Ausrüstung im Labor und Pharmaindustrie

Im medizinisch-pharmazeutischen Labor-Bereich muss die Kontamination mit Mikroorganismen verhindert und deren unkontrolliertes Verschleppen unterbunden werden. Als geeignet gilt, was die Rumpfvorderseite bedeckt, desinfizierbar oder entsorgbar ist. Zusätzlich muss diese im Labor und Pharmaindustrie flüssigkeitsdicht und grundsätzlich elektrostatisch ableitfähig sein.

In mikrobiologischen Laboratorien ist richtige Kleidung und Handschuhe unverzichtbar, die zusammen vollständig die Haut bedecken. Sicherheitskleidung gegen Virus, die Übertragungen von Krankheitserregern verhindern können im Notfall Leben retten. Schützen Sie sich und Ihre Mitarbeiter und kaufen Sie im SETON Online-Shop Schutzkleidung gegen Virus und Schutzkleidung Labor.

Kesselanzug gegen Säuren
Ärmelschürze

Arbeitskleidung für weitere Arbeitsbereiche

Bei SETON finden Sie eine Auswahl für die Arbeit auf der Baustelle oder auch für den Elektrobereich. Von Arbeitsoverall bis hin zu Arbeitshosen- und jacken in verschiedenen Farben. Aber Auch Arbeitslatzhosen- und Kittel. Die Berufsbekleidung bietet hohe Atmungsaktivtät, mehrere Stauraummöglichkeiten für Werkzeug und andere Arbeitsmaterialien. Kaufen Sie Baustellenkleidung oder Arbeitskleidung für andere Tätigkeiten im SETON Online-Shop.

Verwenden Sie das richtige Gebotszeichen

Gebotszeichen „Schutzkleidung tragen“

Das Gebotszeichen "Schutzkleidung benutzen" weist deutlich darauf hin, dass der gekennzeichnete Bereich erst betreten werden darf, wenn die vorgesehene Schutzkleidung angelegt ist.

Gebotszeichen „Schutzkleidung tragen“

Das Gebotszeichen "Schutzschürze benutzen" gilt entsprechend.


Maßgeblich sind jeweils die Gebotzszeichen nach ASR A1.3 EN ISO 7010. Nur noch für die Ergänzung von Restbeständen können Sie aber auch die Gebotszeichen nach nach ASR A1.3 BGV A8 nutzen.

Nützliche Zusatzprodukte

Nicht nur Sicherheitskleidung gehört zum Berufsalltag dazu. Weitere Produkte die zur persönlichen Schutzausrüstung gehören und Ihre Mitarbeiter in den verschiedenen Arbeitsbereichen schützen sind:

Häufig gestellte Fragen

Was ist Schutzkleidung?

Als wesentlichen Bestandteil der PSA, versteht man Kleidung, die anstelle oder über der eigentlichen Klamotten getragen wird und mindestens eine ausgewiesene Schutzeigenschaft gegenüber Arbeitsplatz spezifischen Gefahren (z. B. besonders hohe oder niedrige Temperaturen) besitzt.

Welche Klassen gibt es bei Arbeitsschutzkleidung?

3. Übersicht der Typenklassen für CE-Kategorie III:

Typ 1: Gasdichte Schutzkleidung

Typ 2: Nicht gasdichte Schutzkleidung

Typ 3: Flüssigkeitsdichte Schutzkleidung

Typ 4: Sprühdichte Schutzkleidung

Typ 5: Partikeldichte Schutzkleidung

Typ 6: Begrenzt spritzdichte Schutzkleidung

Wann ist das tragen von Berufsbekleidung Pflicht?

Sobald Risiken und Gefahren im Arbeitsalltag vorhanden sind, ist es die Pflicht die dazu notwendige Schutzmaßnahmen zu tragen, bzw. Ihren Mitarbeitern bereitzustellen.

Wie pflege ich Sicherheitskleidung?

Sicherheitskleidung und ihre Schutzfunktion müssen dauerhaft erhalten bleiben, deshalb bedarf es der regelmäßigen und fachgerechten Pflege die empfohlen wird. In allen Kleidungsstücken finden Sie Informationen darüber wie Sie Ihre Kleidung waschen sollen.

Wie pflege ich Sicherheitskleidung?

Sicherheitskleidung und ihre Schutzfunktion müssen dauerhaft erhalten bleiben, deshalb bedarf es der regelmäßigen und fachgerechten Pflege die empfohlen wird.

In allen Kleidungsstücken finden Sie Informationen darüber wie Sie Ihre Kleidung waschen sollen.

Wer übernimmt die Kosten für Berufskleidung?

Nachdem eine Gefährdungsbeurteilung vom Arbeitgeber durchgeführt wurde, ist dieser verpflichtet seinen Mitarbeitern die notwendigen Schutzausrüstung zur Verfügung zu stellen und die Kosten dafür trägt der Arbeitgeber selbst.

Arbeits-Kleidung Damen und Herren?

SETON bietet Arbeitshosen- und jacken, Latzhosen und Overalls in den gängigen Kleidungsgrößen S -XXL. Dabei gibt es keine Unterscheidung der Kleidung für Damen und Herren - SETON bietet Arbeits-Kleidung "unisex" an. Kaufen Sie einfach die entsprechende Größe.

Warum sind die Sicherheitskleidung Farben so auffällig?

In gewissen Arbeitsbereichen wie z.B. im Straßen- Flug- und Schiffsverkehr, Hoch- und Tiefbau aber auch in Kommunen finden Sie Arbeitskleidung auffälligen Farben. Damit wird die Sichtbarkeit Ihrer Mitarbeiter erhöht und die Unfallgefahr verringert.


Gesetzliche Regelungen und Vorschriften

Hier sind verschiedene Normen und CE-Kategorien abhängig von verschiedenen Produkten zu finden. Die richtigen und passenden Normungen können Sie produktspezifisch im SETON Online-Shop einsehen. Zusätzlich können Sie sich auch über die allgemeinen Normen informieren.


Fachbeiträge Persönliche Schutzausrüstung

Ablaufdatum Schutzhelme: Wie lange sind Bauhelme haltbar?

14.05.2019 08:45

In der Tat gibt es für Arbeitsschutzhelme eine Gebrauchsdauer bzw. Verfallsdatum. Die meisten Schutzhelme verlieren im Laufe der Zeit und abhängig von ihren Einsatzbedingungen ihre Festigkeit. Der notwendige Kopfschutz sollte daher regelmäßig überprüft und ausgetauscht werden. Kunststoffe altern und werden durch UV-Strahlung, Witterungseinflüsse und mechanischen Einflüssen spröde. Das Alter des Helmes erkennen Sie am Herstellungsdatum, das ebenso wie die Angaben zu Hersteller, Typ, Größe und Werkstoff zur Kennzeichnung des Helmes gehört. Die Kennzeichnung befindet meistens an der Unterseite des Helmschildes.


Das Verbandbuch – Dokumentationspflicht und Monitoring von Erste-Hilfe-Leistungen

21.08.2018 02:25

Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, sämtliche Erste-Hilfe-Maßnahmen in Folge von Arbeitsunfällen, Verletzungen am Arbeitsplatz oder Wegeunfällen zu dokumentieren. Dies erfolgt in der Regel durch Eintragungen in ein Verbandbuch. Im Verbandbuch müssen alle Vorgänge aufgezeichnet werden, in denen irgendeine Form von Erster Hilfe erforderlich war – vom Pflaster für einen leichten Schnitt in den Finger bis zum Abtransport eines Schwerverletzten. Ein Verbandbuch-Eintrag enthält alle wichtigen Informationen zum Hergang und Gesundheitsschaden, wie Datum, Uhrzeit und Ort, Angaben zum Verletzten und zur Verletzung und Ursachen, Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen bzw. der Behandlung sowie die Personalien von Ersthelfer, Arzt und anderen Beteiligten.


So sichern Sie sich Ihren Zuschuss für persönliche Schutzausrüstung (PSA) – noch bis zum Jahresende

06.12.2016 12:34