Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 0 960 960

Mein Warenkorb (0)

Streusalz und Streuwagen

Die Wintermonate sind eine unfallträchtige Jahreszeit, in der regelmäßig hohe Kosten entstehen. Zuverlässig vermieden wird solche Kapitalvernichtung durch Streusalz mit seiner Langzeitwirkung. Es wird zumeist von Winterdiensten der Kommunen genutzt. Das Salzstreuen befreit die Straßen von Schnee und Eis. Auch Betriebe, die ihr Betriebsgelände eis- und schneefrei halten möchten, können bei SETON das bewährte Streusalz bestellen.

Hier erhalten Sie Streusalz in 25 kg Einzelsäcken oder palettenweise. Das Streugut ist sofort lieferbar. Ohne Mindestabnahme erfolgt der Versand direkt zu Ihnen. Beim Kauf einer 40 Säcke umfassenden Palette profitieren Sie dank Mengenrabatt vom günstigeren Preis. SETON bietet Service aus einer Hand. Selbstverständlich können Sie bei uns auf Rechnung kaufen.

Weitere Informationen: Kaufberatung: Streusalz, Häufige Fragen

16 Artikel

Filtern nach Sortieren nach

Raster Liste

Kaufberatung: Streusalz

Straßensalz trägt zur Sicherheit Ihrer Außenanlagen in der kalten und dunklen Jahreszeit bei. Besonders an Gefahrenstellen wie Gefällstrecken, ansteigenden Wegen oder Stufen sorgt es für risikoloses Befahren und Begehen.

Sicher dank Streusalz - Unfallverhütung leicht gemacht

Die Verwendung von Tausalz ist überall dort empfehlenswert, wo besondere Gegebenheiten den Glätteeffekt und dessen Gefahren noch verstärken. Zum Beispiel ist auf Parkdecks mit ihren oft steilen Rampen der Einsatz dieses Streumittels zumeist unvermeidlich. Ähnliches gilt für Tankstellengelände mit ihrem spezifischen Gefahrenumfeld: Wintersalz hilft zu verhindern, dass Fahrzeuge manövrierunfähig rutschend die Zapfanlagen rammen und ggf. eine Katastrophe auslösen.

Auch Fußgänger sind mit Wintersalz deutlich sicherer unterwegs. Überall dort, wo sie besonders gefährdet sind, ist die Vermeidung von Glätte und Rutschgefahr unabdingbar. So stellen vereiste Treppen und Rollstuhlrampen im schlimmsten Fall lebensgefährliche Fallen dar. Auch Kreuzungsbereiche mit rollendem Verkehr erfordern besonderes Augenmerk auf den Winterdienst mit Streusalz oder Auftausalz. Hier hilft das Taumittel zuverlässig, Stürze und möglicherweise folgende Kollisionen zu verhindern.

Verlässliches Streugut: Die Vorteile des Auftausalzes von SETON

Mit ihrer spezifischen Wirkungsweise bieten Streusalze im Winter in puncto Trittsicherheit ein Alleinstellungsmerkmal. Glatte Stellen werden nicht überdeckt, sondern ihre Ursache im wahrsten Wortsinne eliminiert. Solange die sich bildende Sole vorhanden ist, kann es auch nicht zu einer Neubildung der rutschigen Schicht kommen. Nach Abfließen der Flüssigkeit bleiben auf dem behandelten Untergrund praktisch keinerlei Rückstände zurück. Dennoch lautet das höchste Gebot beim Auftausalz: Sparsam bleiben.

Streusalz mit Langzeitwirkung aus dem SETON Online-Shop ist grobkörnig und weist eine herausragende Tiefenwirkung auf. Klumpenbildung ist nahezu ausgeschlossen. Dies sorgt dafür, dass sich das Auftausalz optimal verteilen lässt. Ob Streusalz im 25 kg-Sack oder Streusalz auf Palette: Bei SETON können Sie Ihren Bedarf an Streusalz günstig online kaufen. So kommen Sie Ihrer Verkehrssicherungspflicht durch Beseitigung der Rutschgefahr nach.

Streumittel im Vergleich

Faktor Streusalz Streumittel, ökologisch Winterstreu, Naturbims-Streugranulat
Wirkung Beseitigung der Glättegefahr Beseitigung der Glättegefahr Rutschhemmung bei Glättegefahr
Zeit nach Anwendung < 30 Minuten < 30 Minuten sofort
Einsatzbereiche Soweit nicht durch kommunale Vorgaben oder Umweltauflagen eingeschränkt Überall Überall
Verteilung
Hand JA JA JA
Schaufel JA JA JA
Streuwagen JA JA JA
Umweltverträglichkeit (Pflanzen, Boden, Gewässer)

Verträglichkeit für Tiere
BEFRIEDIGEND

Vermehrte Schäden an Pflanzen

Beobachtung lokal erhöhter Salzgehalte in Grund- und Oberflächenwasser
GUT

Gute Pflanzenverträglichkeit

Ungefährlich für Hund und Katze
SEHR GUT

Auszeichnung "Blauer Engel"
Sonstige Verträglichkeit (Bauten & Böden, Fahrzeuge) Vermehrte Schäden an Fahrzeug-Karosserien und Betonbauwerken Verursacht keine Schäden auf beschichteten Kunststoffböden, Marmor oder anderen Natursteinen Betonböden werden ebenfalls nicht angegriffen Keine Rostbildung an Fahrzeugen

Keine Kratzer auf Bodenbelägen wie Terrazzo- und Marmorplatten
Rückstände (Verstopfungen/Reinigungsarbeiten) Ggf. weiße Rückstände Volle Wasserlöslichkeit
Vermeidet Verstopfung in der Kanalisation und in Kläranlagen
Muss nicht wieder aufgenommen werden, da es keine Schäden in der Kanalisation verursacht

Durch seine wasserspeichernden und bodenauflockernden Eigenschaften wirkt das Winterstreugranulat sogar bodenverbessernd
Lieferform 25 kg/Sack
100 Sack/Palette
10 kg/Eimer 25l/Sack
Basis Natriumchlorid Calciumchlorid Silikat

Nützliche Zusatzprodukte

Wenn die zu bedienende Fläche einen größeren Umfang hat, wird das Vorhaben des Salzstreuens mit Hand oder Schaufel zunehmend aussichtsloser. Je nach Größe des Areals hat SETON im Winterdienst-Shop passende Angebote für Streusalz Streuer bzw. Streuwagen bis zu einem Volumen von 36 Litern sowie passendes Zubehör. Für die fachgerechte Lagerung finden Sie außerdem Streusalzkisten mit bis zu über 1000 Litern Fassungsvermögen.

Im SETON Winterdienst-Shop finden Sie außerdem alles, was Sie für ein sicheres Betriebsumfeld in der kalten Jahreszeit benötigen. Hierzu gehören neben dem klassischen Schneeschieber auch Winterschilder sowie Angebote für Streusalz-Alternativen wie ökologisches Streumittel oder Winterstreu aus Naturbims.


Häufig gestellte Fragen

Was ist Streusalz?

Auftausalz bekämpft nicht bloß die Auswirkung der Glätte, sondern deren Ursache. Schnee- und Eisschichten werden sukzessive weggetaut. So werden Fahr- und Gehwege zuverlässig gesichert. Dies ist insbesondere bei Steigungen, Gefällen und Treppen eminent wichtig. Bei der Anwendung ist jedoch immer auf sparsamen Umgang zu achten. Dadurch wird vor allem die Umwelt geschont.

Streusalz oder Auftausalz besteht überwiegend aus Natriumchlorid (NaCl), also dem klassischen Kochsalz oder Steinsalz. Ergänzend wird dem Taumittel ein vergleichsweise kleiner Anteil natürlicher Nebenminerale hinzugemischt. Zumeist handelt es sich bei diesen Beimischungen um Ton, Magnesium- oder Calciumsulfat. Sogenannte Rieselhilfen sorgen außerdem dafür, dass das Streugut nicht verklumpt. Dies ist notwendig, da sonst nämlich die Wirkung des Wintersalzes erheblich beeinträchtigt würde.

Streusalz

Wie wirkt Streusalz?

Verstreut man Streugut aus Natriumchlorid auf vereisten oder zugeschneiten Flächen, beginnt eine physikalisch-chemische Reaktion zwischen Auftausalz und Schnee bzw. Eiskristallen am Boden. Dabei werden die Eis- und Schneekristalle aufgelöst und verflüssigt. Die entstehende Lösung hat einen sehr niedrigen Gefrierpunkt. Dies verhindert erneutes Vereisen des Schmelzwassers. Die Flüssigkeit zersetzt aufgrund dieser Eigenschaft weitere Eiskristalle. So entsteht in Minuten eine eisfreie Fläche.

Zur kleinflächigen Anwendung ist es ausreichend, das Streumittel direkt auf vereisten Stellen zu verstreuen. Für größere Flächen empfiehlt es sich hingegen, das Streugut mittels Salzlösung anzufeuchten. Dadurch wird zum einen eine bessere Streuung und Untergrundhaftung erreicht. Zum anderen hat diese Methode den positiven Nebeneffekt, dass man am Streumaterial und somit am Budget spart.

Wie sollte man Auftausalz anwenden?

Je nach Größe und Beschaffenheit der zu sichernden Areale gibt es zwei Möglichkeiten der Auftausalz-Anwendung. Klein- und Kleinstflächen, Engstellen oder Bereiche um Hindernisse herum streut man von Hand oder mit kleiner Schaufel ab. Hierbei ist das Tragen von Schutzhandschuhen dringend zu empfehlen. Für gleichmäßiges und sparsames Streuen auf größeren Flächen stellen Streuwagen ein praktisches Hilfsmittel dar, wie das folgende Video veranschaulicht.

Wo kann man Streusalz verwenden?

Generell eignet sich Streusalz im Winter für nahezu alle Untergrundarten, wenn regulierende Umweltauflagen oder kommunale Vorgaben den Gebrauch nicht grundsätzlich ausschließen. Beim Einsatz von Streusalz für Naturstein-Böden oder Pflastersteine ist Vorsicht geboten. Im Ernstfall können sich Platten oder Treppenbeläge vom Untergrund lösen und neue Gefahrenstellen entstehen. Nutzen Sie für diese Untergründe lieber ökologisches Streumittel oder Winterstreu aus Naturbims.

Zurückhaltung beim Wintersalz ist ebenso neben Gewässern oder speziellen Biotopen notwendig. Auftausalze erzeugen Schmelzwasser, welches in das Grundwasser gelangt. Das Natriumchlorid kann die Bodeneigenschaften negativ beeinflussen, so dass Pflanzen über die Aufnahme des Grundwassers Schädigungen erleiden können. Zur Vermeidung dieser Entwicklung ist die Anwendung von Öko-Streugut vorzuziehen, um die Umweltbelastung zu minimieren.

Wie viel Streusalz braucht man pro m²?

Streusalz auf Palette

Verbindliche Empfehlungen, wieviel Streusalz pro m² verwendet werden sollte, existieren nicht. In der Praxis hat sich eine Menge von 10 - 15 g pro m² als ausreichend wirksam gegen gefährliches Glatteis auf Parkplätzen, Gehwegen und Zufahrten erwiesen. Bei starker Vereisung bzw. an heiklen Stellen kann die Menge auch 20 g pro m² betragen. Generell sollte jedoch ein möglichst geringer Verbrauch angestrebt werden.

Bis wann wirkt Auftausalz?

Auftausalz wirkt über das Prinzip der molaren Schmelzpunkterniedrigung. Dabei nimmt der Gefrierpunkt einer Flüssigkeit immer weiter ab, je mehr Teilchen darin gelöst werden. Sole aus in Wasser gelöstem Salz beinhaltet wesentlich mehr gelöste Teilchen als Eis. Damit hat sie auch einen deutlich niedrigeren Gefrierpunkt, bei Natriumchlorid-Sole beispielsweise bis zu −21,1 °C. Entsprechend umfangreich ist bei diesem Streusalz die Langzeitwirkung.

Wie sollte Streusalz gelagert werden?

Streugutbehälter Beschreibung

Entscheidend für eine längerfristige Lagerzeit ist vor allem der Faktor Feuchtigkeit. SETON liefert das Wintersalz in luftdicht verschlossenen Säcken. Wird ein Sackinhalt nicht komplett aufgebraucht, ist ein sorgfältiges Verschließen zwingend notwendig. Hierfür eignen sich z.B. Kabelbinder. Oder Sie sorgen mit Streugutbehältern für ein optimales Lagerumfeld und schnellen Zugriff im Bedarfsfall.

Streusalzsack mit Kabelbinder wiederverschlossen

Wo entsorgt man Auftausalz?

Die Sole fließt nach dem Abtauvorgang in die Kanalisation bzw. sickert in den Boden. Daher hinterlässt dieses Streumittel nach dem Ausstreuen keine nennenswerten Rückstände. Eine Entsorgung wird nur dann notwendig, wenn das Streugut vor Verwendung durch falsche Lagerung feucht geworden, verklumpt und nicht mehr streubar ist. Dann führt leider kein Weg an der Schadstoffsammlung des Bauhofs bzw. eines professionellen Entsorgers vorbei.

Informationsangebot zu Winterdienst

Der betriebliche Winterdienst gehört in jedem Unternehmen zu den Pflichten des Arbeitgebers. Betriebsgelände und angrenzende Bereiche sind gegen Gefahren zu sichern. Der SETON Leitfaden für den betrieblichen Winterdienst informiert über rechtliche Grundlagen, was es zu bedenken gilt, wenn man Dienstleister beauftragt, und was nötig ist, um den Winterdienst in Eigenregie durchzuführen.

Angebotsservice


Angebotsservice

Streusalz in Großmengen oder individuelle Winterdienstschilder - Fordern Sie ein Angebot an!

Winterdienst-Shop


Winterdienst-Shop

Winterdienst-Bedarf für Firmen und Behörden: Streumittel, Streugutbehälter, Schneeschieber u.v.m.


Leitfaden Winterdienst
Leitfaden Winterdienst Download
Einfach zum SETON Newsletter anmelden und in unserer Infothek herunterladen.

Fachbeiträge Winterdienst

Dachlawinen – Die unterschätzte Gefahr!

15.11.2019 10:45

Von oben kommt manchmal nichts Gutes. Der Januar 2019 war einer der schneereichsten Monate der letzten Jahre im Alpenraum. Dörfer waren tagelang durch Lawinenabgänge von der Außenwelt abgeschnitten, Bahnlinien waren blockiert und Streusalz konnte oft nicht bis zu den Anlieferungsorten transportiert werden. Im südlichen Oberbayern wurde in fünf Landkreisen der Katastrophenfall ausgerufen. Eine nicht zu unterschätzende Gefahr besonders bei solchen Wetterverhältnissen sind Dachlawinen, die Menschen verletzen und Autos beschädigen können. Wer für die Schäden haftet, die von einer Dachlawine verursacht werden, beschäftigt häufig die Gerichte. Zunächst unterliegt jeder Eigentümer einer Immobilie der Verkehrssicherungspflicht. Das bedeutet, er muss bei Gefahrenquellen, die von seinem Haus ausgehen, Vorkehrungen treffen, so dass kein anderer geschädigt werden kann. Dies klingt zunächst so, als müsste der Eigentümer in jedem Fall haften. Viele Urteile jedoch schränken den Umfang der Pflicht stark ein.


Individuelle Winterschilder für Ihr Betriebsgelände – einfach gestalten

06.12.2017 02:43

Für die kalte Jahreszeit gibt es eine ganze Reihe allgemeiner Warn- und Hinweisschilder, wie Einschränkungen des Winterdienstes, Hinweise zur Rutschgefahr oder Warnung vor Eiszapfen oder Dachlawinen. In SETON Winterschilder-Sortiment finden Sie dazu die passende Auswahl. Doch so unterschiedlich wie der Winter selbst, sind auch die Schilder-Wünsche unserer Kunden. Gerne stellen wir Ihnen die häufigsten individuellen Winterschilder anhand von Beispielen vor.


Glatteis auf dem Betriebsgelände – Worauf achten?

24.11.2017 11:54

Alle Jahre wieder setzt im Spätherbst der erste Frost ein und verwandelt Straßen und Gehwege in spiegelglatte Gefahrenstellen, mit teilweise fatalen Folgen für den Straßenverkehr. Während Kommunen gesetzlich für die Räumung von Fahrwege zuständig sind, stellte sich die Frage nach der Verantwortung für die Räum- und Streupflicht für Unternehmen, die durch ihre Betriebsgelände und Firmenparkplätze ebenfalls von der Winterglätte betroffen sind.