Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 0 960 960

Mein Warenkorb (0)

"Nicht schalten" Schilder

Ein normgerechtes "Nicht schalten" Schild weist auf die Sicherheitsvorschriften sowie auf die fachgerechte Bedienung von Gerätschaften hin. Maschinen und Anlagen werden beispielsweise während Wartungs- und Reparaturarbeiten von spannungsführenden Elementen getrennt und dürfen unter keinen Umständen wieder angeschaltet werden. Andere Arbeiten hingegen erfordern eine permanente Stromzufuhr, die während des Betriebs stets gegeben sein muss. Ein "Nicht schalten" Aufkleber oder -Schild verleiht dem Schaltverbot deutlich Nachdruck.

Sowohl verfrüht abgeschaltete Geräte als auch fälschlicherweise angeschaltete Maschinen können Betriebsabläufe unterbrechen und zu Unfällen führen, die mit Zeitverlusten sowie Kosten verbunden sind. Verhindern Sie mit Sicherheitskennzeichnungen Störungen und Unfälle, indem Sie im SETON Online-Shop die passende "Nicht schalten" Schilder bestellen.

Weitere Informationen: Kaufberatung: "Nicht schalten" Schild, Häufige Fragen

18 Artikel

Raster Liste

Kaufberatung: "Nicht schalten" Schild

Abhängig von den Anforderungen in Ihrem Betrieb, sollten Sie auf unterschiedliche "Nicht schalten" Schilder zurückgreifen. In vielen Situationen ist ein allgemein normiertes Verbotszeichen mit international verständlichem Verbotssymbol ausreichend. In manchen Fällen wird jedoch ein spezielles normgerechtes Verbotsschild mit "Nicht Schalten" Hinweis notwendig. Mittels individuell beschriftbarem Textfeld wird die Information der Warnschilder verdeutlicht. So können Sicherheitsrisiken und Unfallgefahren effektiv vermindert werden.

Dauerhafte Warnhinweise

Gilt an einer Maschine bzw. Anlage ein permanentes Schaltverbot, sollten Sie ein dauerhaftes “Nicht Schalten” Schild kaufen. Zur Materialauswahl stehen selbstklebende PVC-Folie, kostengünstiger Kunststoff sowie robustes Aluminium. Die Schilder erhöhen das Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter und tragen sowohl zum Arbeitsschutz als auch zu reibungslosen Betriebsabläufen bei. Langnachleuchtende Hinweisschilder stellen bei schlecht beleuchteten Arbeitsumgebungen sicher, dass das Schalten-Verboten-Schild permanent gut erkennbar bleibt.

Um die einwandfreie Sichtbarkeit der Sicherheitskennzeichnung zu gewährleisten, empfiehlt es sich je nach baulichen Umständen, unterschiedliche Schildarten in Erwägung zu ziehen. Ein Warnschild mit "Nicht Schalten" Hinweis kann als Wandmontage, sowie Fahnen-, Winkel- oder Deckenschild für Klarheit sorgen. Eine Hinterglasverklebung hat den Vorteil, von Umwelteinflüssen vollkommen unabhängig zu sein.

Temporäre Warnhinweise

Eine temporäre Sicherheitskennzeichnung bietet sich bei zeitlich begrenzten Tätigkeiten, wie beispielsweise Wartungs- und Reparaturarbeiten an. Magnetische Folien lassen sich werkzeuglos und unkompliziert an Gefahrenquellen anbringen und wieder entfernen, wodurch sie sich für kurze Arbeiten optimal eignen. Als Kombischild lässt sich die Magnetfolie mit genauen Angaben zu Ort, Datum und Entscheidungsbefugten individualisieren und so Klarheit in den Betriebsabläufen schaffen.

Selbstklebende Minipiktogramme mit Nicht-Schalten-Symbol lassen sich in handlicher Größe einfach am Gerät anbringen. Die Etiketten sind schnell verklebt, weisen auf das Schaltverbot hin und verhindern, dass durch versehentliche Störungen Anlagen oder Maschinen beschädigt und Betriebsabläufe unterbrochen werden.



Häufig gestellte Fragen

Warum sollte man ein "Nicht schalten" Schild anbringen?

Veränderungen der Energiezustände an Maschinen und Anlagen dürfen nur von befugten Mitarbeitern vorgenommen werden, da sonst Störungen und im schlimmsten Fall Unfälle passieren können. Verfrüht ab- oder angeschaltete Maschinen können die Geräte, die daran arbeitenden Mitarbeiter oder das bedienende Personal gefährden. Eine entsprechende Sicherheitskennzeichnung durch ein Schaltverbot-Schild weist eindeutig auf die korrekte Verhaltensweise am Arbeitsplatz hin und warnt vor Gefahren.

Wo ist ein "Nicht schalten" Schild zu platzieren?

Das Schild sollte von allen zugänglichen Seiten gut sichtbar und in seiner Botschaft unmissverständlich sein. Je nach Räumlichkeiten bietet sich eine Anbringung an Wänden, Ecken oder auf Deckenhöhe an. Bei dauerhaftem Schaltverbot empfiehlt sich eine Fixierung als Hinterglasverklebung, da die Markierung dort keinen Umwelteinflüssen ausgesetzt ist. Gilt das Schaltverbot an Geräten oder Fahrzeugen, sollte ein Nicht-Schalten-Schild als Aufkleber direkt auf ihnen platziert werden.

Wann ist ein "Schalten verboten" Schild nötig?

Ein "Schalten verboten" Schild weist auf wichtige Sicherheitsvorschriften im Arbeitsalltag hin. Dies betrifft Anlagen, deren Energiezustand oder maschinelle Stellung unverändert bleiben müssen. Störungen der technischen Geräte, sind im Zweifel mit Personen- und Sachschäden verbunden und wirken sich negativ auf den Betriebsablauf aus. Eine fach- und normgerechte Kennzeichnung mit einem entsprechenden Schild ist somit elementarer Bestandteil der Betriebssicherheit und unbedingt notwendig.