Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 0 960 960

Mein Warenkorb (0)

Sicherheitssandalen

Neben Klimaanlagen und Ventilatoren kann auch mit der richtigen Arbeitskleidung während heißer Arbeitstage viel erreicht werden. Leichte Sicherheitssandalen sorgen dafür, dass heiße Sommertage in Laboren oder großen Hallen erträglicher werden. Zudem kann ein atmungsaktiver Sicherheitsschuh dafür sorgen, dass sich Ihre Mitarbeiter besser konzentrieren und dadurch produktiver sein können.

Das Tragen von Sicherheitskleidung kann vom Arbeitgeber aus Sicherheitsgründen vorgeschrieben werden. Da Sie für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten mitverantwortlich sind, müssen Sie bei Bedarf angemessene persönliche Schutzausrüstung bereitstellen. Neben Sicherheitssandalen für Herren und Frauen gibt es im Bereich Arbeitsschutz zudem Sicherheitshalbschuhe und Sicherheitsstiefel, die normgemäß gefertigt sind.

Weitere Informationen: Kaufberatung: Sicherheitssandalen, Häufige Fragen, Vorschriften

Sicherheitssandalen

4 Artikel

Raster Liste

Kaufberatung: Sicherheitssandalen

Mit bequemen, atmungsaktiven und trotzdem schützenden Sicherheitssandalen können Sie die Motivation Ihrer Angestellten ankurbeln und sorgen für mehr Konzentration am Arbeitsplatz. Ob uvex-Sicherheitssandale, Laborschuh oder Sicherheitssandale mit Kunststoffkappe: Im SETON Online-Shop finden Sie neben Sandalen der Kategorie S1 auch S2 und S3 Sicherheitsschuhe in unterschiedlichen Modellen und können passende Sicherheitssandalen bestellen.

uvex-Sicherheitssandalen: anatomisch geformt und besonders abriebfest

Diese Sicherheitssandalen sind in die Kategorie S1 einzuordnen. Sie sind rutschfest, haben eine metallfreie und trotzdem feste Schutzkappe für die Zehen und sind antistatisch. Sicherheitssandalen mit Kunststoffkappe sind außerdem durch das geringere Gewicht an der Schuhspitze besser ausbalanciert und verzögern so Ermüdungserscheinungen. Dank der abriebfesten PU-Einsätze treten Ihre Mitarbeiter sicher auf und rollen den Fuß geschmeidig ab.

Der anatomisch geformte Schuh besitzt ein herausnehmbares Fußbett, das nicht nur für einen bequemen Sitz sorgt, sondern auch die während des Tragens entstehende Feuchtigkeit gut nach außen leitet. Zudem dämpft es sowohl im Fersen- als auch Vorfußbereich optimal.

Arbeitssandalen für das Labor: metallfrei und antimagnetisch

Wer im Labor arbeitet, braucht meist spezielle Laborschuhe. Die uvex-Laborschuhe mit Fersenbands sind S1 Sicherheitsschuhe, die nicht nur den der Kategorie entsprechenden Schutz bieten, sondern belüften den Fuß auch angenehm. Der vordere Bereich des Schuhs ist komplett geschlossen und schützt den Fuß dadurch perfekt vor Spritzwasser oder anderen Flüssigkeiten.

Das bequeme Fußbett dämpft optimal und sorgt dadurch für einen angenehmen Tragekomfort. Zudem ist es auswechselbar, antistatisch und transportiert die Feuchtigkeit ideal nach außen. Für Mitarbeiter, die den ganzen Tag im Labor verbringen, sind diese Sicherheitssandalen sowohl für Herren als auch für Frauen der perfekte Begleiter.



Häufig gestellte Fragen

Sind Arbeitsschutzsandalen für den Outdoor-Bereich geeignet?

Zum einen sollte die Arbeitsumgebung trocken sein, wenn es sich um Sicherheitsschuhe bzw. -sandalen S1 handelt. Zum anderen kommt es darauf an, wie der Untergrund beschaffen ist und ob die Arbeitsschutzsandalen S1 für diesen Boden geeignet sind. Wenn die Arbeitsumgebung es zulässt, können Arbeitssandalen S1 auch im Outdoor-Bereich getragen werden. Für alle anderen Fälle gibt es Sicherheitshalbschuhe und Sicherheitsstiefel.

Welche Vorteile haben metallfreie Zehenschutzkappen?

Im Vergleich zu Schuhen mit Stahl- oder Aluminiumkappen sind leichte Sicherheitssandalen mit Kunststoffkappen deutlich komfortabler. Das Gesamtgewicht der Kunststoffkappen-Schuhe ist insgesamt geringer und besser ausbalanciert: Bei Schuhen mit Metallkappen liegt der Schwerpunkt auf dem Vorderfuß, bei Schuhen mit Kunststoffkappen ist dieser mittiger. Je gleichmäßiger das Gewicht des Schuhs verteilt ist, desto geringer sind die Ermüdungserscheinungen.

Was ist der Unterschied zwischen S1 und S2?

Sicherheitssandalen S1 sind antistatisch, benzinfest und ölresistent. Diese Schuhe haben einen geschlossenen Fersenbereich, Stoßdämpfer und eine Zehenschutzkappe. Für den Einsatz bei Nässe sind sie jedoch nicht geeignet. Im Gegensatz zu S1 besitzen Sicherheitssandalen S1P eine durchtrittsichere Sohle. Mit der Bezeichnung Sicherheitssandalen S2 sind eigentlich sehr leichte S2 Sicherheitsschuhe gemeint, da diese bedingt wasserdicht sein müssen und deshalb keine Seitenöffnungen haben dürfen.



Gesetzliche Regelungen und Vorschriften

Alle Sicherheitsschuhe müssen den Normen DIN EN 12568 und EN ISO 20345:2011 entsprechen. DIN EN 12568 beschreibt, welche Anforderungen durchtrittsichere Einlagen und Zehenkappen erfüllen müssen. EN ISO 20345:2011 dagegen gibt an, dass Schuhe für den Sicherheitsbereich eine rutschhemmende Sohle und eine Zehenkappe haben.