Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 0 960 960

Mein Warenkorb (0)

S3 Sicherheitsschuhe

Die Füße sind in vielen Berufen einige der am stärksten unfallgefährdeten Bereiche des Körpers. Aus diesem Grund bieten S3 Sicherheitsschuhe verlässlichen Arbeitsschutz vor Quetschungen, elektrostatischen Entladungen, Ausrutschen sowie Stich- und Stoßverletzungen. Sie sind resistent gegen Wasserdurchtritt und verfügen über eine durchtrittsichere, profilierte Laufsohle. Daher werden sie vor allem bei Waldarbeiten, aber auch auf Baustellen als PSA (persönliche Schutzausrüstung) genutzt.

Arbeitgebern bieten S3 Sicherheitsschuhe wiederum Schutz vor Arbeitsausfällen und Regressansprüchen. Damit zu jeder Jahreszeit und in jeder Arbeitssituation S3 Arbeitsschuhe eingesetzt werden können, sind sie sowohl als Sicherheitshalbschuhe oder Sicherheitsstiefel erhältlich und nach EN ISO 20345 genormt.

Weitere Informationen: Kaufberatung: S3 Sicherheitsschuh, Häufige Fragen, Vorschriften

S3 Sicherheitsschuhe

20 Artikel

Raster Liste

Kaufberatung: S3 Sicherheitsschuhe

Wird höchstmöglicher Schutz benötigt, findet sich im SETON Online-Shop eine große Auswahl unterschiedlichster Sicherheitsschuhe S3 für Damen und Herren als persönliche Schutzausrüstung bei gefährlichen Arbeiten. Außerdem bieten gerade hochwertige Marken wie Uvex Sicherheitsschuhe S3, die nicht nur eine hervorragende Schutzwirkung ausüben, sondern auch noch besonders bequem zu tragen sind.

S3 Sicherheitsschuhe in Halbschuh-Form

Der Halbschuh ist die typische geschlossene Schuhform mit Schaft bis unter den Knöchel. Diese Variante ist besonders dann von Vorteil, wenn die Füße bei der Arbeit sehr beweglich sein müssen. Müssen Ihre Mitarbeiter sich beispielsweise während der Arbeit häufig hinknien oder auf einem Gerüst balancieren, bieten sich Sicherheitshalbschuhe S3 in Halbschuh-Form an.

Da sie nicht bis über die Knöchel reichen, sind diese Modelle außerdem etwas atmungsaktiver und dadurch besser für Arbeiten bei hohen Temperaturen geeignet. Aus demselben Grund können Sicherheitsschuhe S3 leicht an- und ausgezogen werden – ein Vorteil, falls das Obermaterial beispielsweise mit gefährlichen Substanzen in Kontakt gekommen ist.

Stiefel als S3 Sicherheitsschuhe

Schnür-Stiefel der Sicherheitsklasse S3 verfügen über Schäfte, die bis über die Knöchel reichen. Dadurch schützen sie diese nicht nur vor Stößen und anderen Verletzungen, sondern unterstützen auch, beispielsweise bei schweren Forstarbeiten, einen festen Stand. Des Weiteren sind sie der Arbeitsschutz der Wahl für Arbeiten im Außenbereich bei niedrigen Temperaturen: Der geschlossene Knöchel-Bereich verringert die vom Fuß abgegebene Wärme.



Häufig gestellte Fragen

Warum sollte man Sicherheitsschuhe tragen?

Die Füße sind bei vielen Arbeiten besonders gefährdet, da Verletzungen beispielsweise durch herabfallende Gegenstände schnell passieren. Sicherheitsschuhe verhindern, dass durch Unachtsamkeiten ernsthafte Verletzungen entstehen, die einen Arbeitsausfall nach sich ziehen können.

Wann sollte man S3 Arbeitsschuhe tragen?

S3 Arbeitsschuhe sind nach Schuhen der Klasse S5 die am stärksten schützenden Schuhe. Ein solcher Schutz ist jedoch nicht unbedingt bei jeder Arbeit nötig. Hier gilt es, im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung die möglichen Gefahrenquellen ausfindig zu machen: Wird beispielsweise eine Zehenkappe benötigt, aber kein Schutz gegen Wasserdurchtritt, reicht auch ein Sicherheitsschuh S1 aus.Ist ein passender Schuh gefunden, sollte dieser bei jeder Arbeit getragen werden – unabhängig davon, ob akut entsprechende Gefahrenquellen bestehen.

Welche Sicherheitsschuhe brauche ich?

Die Sicherheitsklasse der gewählten Sicherheitsschuhe sollte immer mindestens die Gefahren abdecken, mit denen die Füße der Mitarbeiter im Arbeitsalltag konfrontiert werden. Die Sicherheitsklassen unterscheiden sich grundsätzlich in den Kriterien Wasserdichtigkeit und Durchtrittsicherheit. Sie alle verfügen über eine rutschhemmende Sohle, wie auch über eine Zehenschutzkappe, die einer Stoßkraft von mindestens 200 Joule standhält.

Außerdem haben Sie eine geschlossene, energieaufnahmefähige Ferse und eine antistatische, kraftstoffbeständige Sohle. S3 ist zusätzlich bedingt wasserdicht, durchtrittsicher und verfügt über eine profilierte Laufsohle. Selbstverständlich können auch Sicherheitsschuhe der nächsthöheren Sicherheitsklasse getragen werden.

Wie lange halten Sicherheitsschuhe?

Sicherheitsschuhe sollten so lange verwendet werden, bis eine ihrer Sicherheitseigenschaften nicht mehr gewährleistet werden kann. Das ist beispielsweise der Fall, wenn die Zehenkappe eingedrückt wurde oder freiliegt. Auch gerissene Nähte oder abgelaufene Sohlen sind ein zwingender Grund, neue Sicherheitsschuhe zu kaufen.



Gesetzliche Regelungen und Vorschriften

Sicherheitsschuhe S3 haben in den Vorteil, dass sie die höchstmögliche Sicherheitsstufe nach EN ISO 20345 darstellen – mit Ausnahme von S5 Schuhen, die lediglich für langfristige Arbeiten in stehendem Wasser benötigt werden. Dementsprechend sind S3 Schuhe die beste Methode, allein durch Schuhwerk mit dem Gesetz konform zu gehen.

Welche Klasse tatsächlich gebraucht wird, liegt aber im Ermessen des Arbeitgebers der durch §5 des Arbeitsschutzgesetzes zu einer umfassenden Risikoanalyse verpflichtet ist.