Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 0 960 960

Mein Warenkorb (0)

S1 Sicherheitsschuhe

Fußverletzungen gehören zu den häufigsten Arbeitsunfällen, von der Baustelle übers Handwerk bis ins Labor. Arbeitsausfälle aufgrund von Verletzungen an diesen Körperteilen sind keine Seltenheit. S1 Sicherheitsschuhe bieten verlässlichen Schutz gegen typische Unfallursachen wie Abrutschen, Zehenquetschungen oder elektrostatische Entladungen. Denn obwohl die Sicherheitsklasse S1 die zweitniedrigste Klasse auf der Skala ist, verfügt sie über alle nötigen Sicherheitseigenschaften zum Schutz vor Arbeitsrisiken.

Sie erfüllt die EN ISO 20345 und können in Bereichen eingesetzt werden, in denen persönliche Schutzausrüstung rechtlich oder versicherungstechnisch erforderlich ist. Arbeitsschuhe der Sicherheitsklasse 1 können als luftige Sandalen für heiße Tage oder als Halbschuhe, Sportschuhe sowie Schnürstiefel gefertigt sein. Wird zusätzlich zu den Schutzeigenschaften der Sicherheitsschuhe S1 noch eine durchtrittsichere Sohle benötigt, kann zur Variante S1 P gegriffen werden. Im Bereich der Arbeitsschutz-Ausrüstung bieten Sicherheitsschuhe, Sicherheitsstiefel und -sandalen S1 einen umfassenden Basisschutz für die Füße gegen die unterschiedlichsten Gefahrenquellen.

Weitere Informationen: Kaufberatung: S1 Sicherheitsschuhe, Häufige Fragen, Vorschriften

S1 Sicherheitsschuhe

25 Artikel

Raster Liste

Kaufberatung: S1 Sicherheitsschuhe

Im SETON Online-Shop sind passende Sicherheitsschuhe S1 für Herren ebenso erhältlich wie Sicherheitsschuhe S1 für Frauen, darunter Modelle professioneller Marken wie etwa uvex Sicherheitsschuhe S1. Auch vom Sicherheitssiefel über Sicherheitsschuhe S1 weiß für Labors und medizinische Einrichtungen bis zur Sandale ist für jede Profession eine Variante erhältlich.

Grundlegender Schutz - S1 Sicherheitsschuhe

Um in einer Vielzahl von Arbeitssituationen mit persönlicher Schutzausrüstung für ausreichend Sicherheit zu sorgen, sind Sicherheitsschuhe der Klasse S1 immer rutschhemmend. Die Zehen schützen Sicherheitsschuhe S1 durch eine Kunststoffkappe (oder Stahlkappe, Kevlar-Kappe etc.), während ein geschlossener und Energie-aufnahmefähiger Fersenbereich vor Stößen schützt.

Die Sohlen sind stets gegen Benzin, Öl und andere Kraftstoffe beständig – ideal für Landwirte und Automechaniker. Die antistatischen Eigenschaften der Schuhe schützen den Träger vor Bränden oder Explosionen, die eventuell durch eine statische Entladung verursacht werden könnten. Sicherheitsschuhe S1 ESD erfüllen darüber hinaus die Bestimmungen zur elektrostatischen Entladung zum Schutz elektronischer Bauelemente in der Industrie.

Bequeme S1 Arbeitsschuhe – vielseitig in Design und Material

Arbeitsschuhe S1 sind in den meisten Fällen Sicherheitshalbschuhe, können jedoch für heiße Sommertage auch als Sicherheitsschuhe S1 Sandale ausgeführt sein. Allerdings muss der Fersenbereich immer geschlossen sein. Darüber hinaus sind für formelle Anlässe Business-Sicherheitsschuhe aus Leder erhältlich und für sportliche Aktivitäten spezielle Sport-Sicherheitsschuhe.

S1 Arbeitsschuhe mit durchtrittsicherer Sohle: Schutzklasse S1 P

Arbeitsschuhe mit dem Kürzel S1 P verfügen über alle Schutzeigenschaften von Sicherheitsschuhen der Klasse S1 und beinhalten zusätzlich noch eine durchtrittsichere Sohle. Dabei handelt es sich typischerweise um eine integrierte Stahlsohle. Insbesondere Unternehmen aus der Handwerks- und Baubranche sollten S1 Sicherheitsschuhe kaufen, die über das Kürzel P verfügen, da sie die Füße unter anderem gegen abstehende Nägel auf dem Boden schützen – ein Risiko, das beispielsweise auf Baustellen keine Seltenheit ist.



Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen S1, S2 und S3?

Arbeitsschutzschuhe müssen unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen genügen: S2 Sicherheitsschuhe und S3 Sicherheitsschuhe bauen auf der Basis-Sicherheit der Klasse S1 auf und fügen Sicherheitseigenschaften hinzu, die für spezifische Arbeitsbereiche nützlich sind. Das bedeutet auch, dass S1 Sicherheitsschuhe Modellen der Stufen S2 und S3 beispielsweise in den Bereichen Antistatik oder Rutschhemmung nicht unterlegen sind – die höheren Sicherheitsstufen fügen lediglich Schutzfunktionen gegen zusätzliche Gefahrenquellen hinzu.

Welche Anforderungen erfüllen S1 Sicherheitsschuhe?

Sicherheitsschuhe der Klasse S1 sind durch ihre sicherheitstechnischen Eigenschaften insbesondere für die Verwendung in Arbeitsbereichen geeignet, in denen eine gewisse Grundsicherheit nötig ist, jedoch kein umfänglicher Schutz gegen Nässe und Durchtritt. Aufgrund der fehlenden profilierten Laufsohle sind sie außerdem nicht für Arbeiten in unwegsamem Gelände geeignet. Alle anderen Arbeitsbereiche sind mit S1 Sicherheitsschuhe ausreichend ausgestattet – also beispielsweise Lager, Labore oder Fertigungsanlagen.



Gesetzliche Regelungen und Vorschriften

Praktische oder sportliche Sicherheitsschuhe S1 müssen immer nach EN ISO 20345 zertifiziert werden. Im Rahmen dieser Zertifizierung findet auch eine Baumusterprüfung statt, anhand der geprüft wird, ob das jeweilige Produkt den Anforderungen der Zertifizierung entspricht. Beispielsweise wird mit Hilfe einer Kraft von 200 Joule getestet, ob die Zehenschutzkappe – unabhängig des Materials – ausreichend robust ist, um typische Quetschungen zu verhindern.

Wann Sicherheitsschuhe S1 vorgeschrieben sind, richtet sich nach der individuellen Gefahrenanalyse des Arbeitgebers. Zu einer solchen verpflichtet ihn §5 ArbSchG (Arbeitsschutzgesetz). Entsprechende Arbeitsschutz-Maßnahmen müssen dann basierend auf der Gefahrenlage ergriffen werden.