SETON Prüfetiketten - die meistgekauften Prüfaufkleber und Prüfetiketten

Prüfpflichten gehören zu den gesetzlichen Vorschriften, die jeden Arbeitgeber betreffen - unabhängig ob es sich um öffentliche Einrichtungen oder Unternehmen handelt. Eine regelmäßige Inspektion und Wartung der Betriebsmittel, elektrischen Anlagen und Geräte dient nicht nur der Sicherheit, sondern verhindert auch Ausfälle oder Fehlproduktionen. Prüfplaketten sind ein praktisches Hilfsmittel, um Inspektionen und die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen zu dokumentieren sowie Prüfintervalle anzuzeigen.

SETON bietet Ihnen Prüfaufkleber, Prüfsiegel und Prüfetiketten:

  • Größte Auswahl - für alle Anwendungsbereiche
  • Verschiedene Materialien, Größen und Lieferformen
  • Nach Kundenwunsch gemäß Ihren Anforderungen
  • Kurze Lieferzeit
Prüfetiketten beim Profi kaufen

Hier finden Sie unsere meistgekauften Prüfetiketten.

Viele Plaketten erhalten Sie in den bewährten SETON-Jahresfarben, die eine schnelle Zuordnung zum Prüfjahr erlauben.

SETON Jahresfarben

Aus BGV wird DGUV - Neue Prüfplaketten gültig seit 01.05.2014
Jetzt umstellen!

DGUV Plaketten

1 - 68 von 68
1 - 68 von 68

Weiterführende Informationen aus dem SETON Blog

Wiederkehrende Prüfung von Arbeitsmitteln: Welche Prüffristen gelten?

08.07.2019 11:14

Wiederkehrende Prüfung von Arbeitsmitteln: Welche Prüffristen gelten?

Die Prüfung der Arbeitsmittel ist eine zentrale Säule des Arbeitsschutzes. Die Beschäftigten müssen sich darauf verlassen können, dass die Anlagen, Geräte und Hilfsmittel, mit denen sie arbeiten, in Ordnung sind. Niemand will sich verletzen, weil eine Leitersprosse bricht, ein Schalter nicht tut, was er soll oder ein Gerät Stromstöße austeilt. Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) überträgt dem [...]

Wissen kompakt: Prüfung elektrischer Betriebsmittel

26.11.2018 11:55

Wissen kompakt: Prüfung elektrischer Betriebsmittel

Elektrische Betriebsmittel sind in jedem Betrieb vorhanden, ob sie ordnungsgemäß funktionieren, muss regelmäßig geprüft werden. Diese Prüfung darf nur von speziell ausgebildeten Personen durchgeführt werden. Bei Zuwiderhandlung drohen empfindliche Strafen. So prüfen Sie Ihre elektrischen Betriebsmittel rechtssicher.

Die Gefährdungsbeurteilung: Pflicht & Herz des Arbeitsschutzes

05.10.2018 13:47

Die Gefährdungsbeurteilung: Pflicht & Herz des Arbeitsschutzes

Auch wenn der Begriff zunächst sperrig klingt, ist die Gefährdungsbeurteilung das zentrale Instrument im Arbeitsschutz. Sie ist ein hervorragendes Mittel, um Sicherheitsrisiken im Arbeitsprozess und eventuelle Schwachstellen der betrieblichen Organisation aufzudecken. Die rechtliche Grundlage in Deutschland ist das „Arbeitsschutzgesetz“ (ArbSchG). Der § 5 verpflichtet den Arbeitgeber, jeden Arbeitsplatz hinsichtlich seiner besonderen Gefährdungen zu beurteilen und entsprechende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Das betrifft nicht nur physische Aspekte wie beispielsweise eine Gefährdung, die durch eine Maschine entsteht, sondern seit 2013 auch psychische Belastungen, die am Arbeitsplatz entstehen können.

 

*Bis 16 Uhr bestellt - heute versandt: Gültig für vollständige Aufträge aus Lagerware, Bonität vorausgesetzt
Unser Angebot richtet sich an Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe in Deutschland.
Alle genannten Preise sind Netto-Preise, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Frachtkosten, soweit nicht anders ausgewiesen.
Angebote freibleibend. Irrtümer vorbehalten.

© BRADY GmbH SETON Division 2019 | Egelsbach Deutschland | Alle Rechte vorbehalten.