Versandkostenfrei bestellen

Direktbestellung

Kontakt

Angebot anfordern

08 00 / 0 960 960

Mein Warenkorb (0)

Parkverbotsschilder

Sagen Sie Falschparkern den Kampf an! Sorgen Sie mit Parkverbotsschildern und Halteverbotsschildern für freie Zufahrten auf Ihrem Firmengelände. Kennzeichnen Sie damit Ein- und Ausfahrten, Laderampen, Lieferzonen sowie sicherheitsrelevante Bereiche an Gefahrstofflagern und Fluchtwegen gut sichtbar. Auf diese Weise gewährleisten Sie reibungslose Betriebsabläufe und mit Notfall die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter.

Eine eindeutige Kennzeichnung von eingeschränkten und absoluten Halteverboten gemäß StVO ist unmissverständlich. Der Zusatz, dass unberechtigt geparkte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden, verstärkt die Wirkung. Im SETON Online-Shop können Sie Schilder aus Kunststoff, Aluminium oder Folie mit verschiedenen Symbolen und Standardtexten kaufen. Darüber hinaus produzieren wir Parkverbotsschilder auch mit Ihrem individuellem Wunschtext.

Weitere Informationen: Kaufberatung: Parkverbotsschild, Häufige Fragen, Vorschriften

28 Artikel

Filtern nach Sortieren nach

Raster Liste

Vorlagen Parkverbotsschilder

Parkverbotsschilder sind für die Beschilderung von Parkpflächen besonders wichtig, um falsch parkende Fahrzeuge und damit einhergehende Behinderungen zu vermeiden. Sie können Ihre individuellen Parkverbotsschilder mit den Verkehrszeichen "Haltverbot", "Eingeschränktes Haltverbot" sowie Ihrem Wunschtext gestalten. Diese Beispiele können Sie übernehmen oder anpassen:


Vorlagen Abschleppschilder

Parkplatzschilder mit Abschlepphinweis sind ein bewährtes Mittel um Falschparker abzuschrecken. Kombinieren Sie Abschlepphinweise mit dem Parkzeichen oder auch Parkverboten. Die individuellen Schilder-Vorlagen zeigen Ihnen einfache Beispiele:

Kaufberatung: Parkverbotsschild

Oft werden aus reiner Bequemlichkeit Feuerwehrzufahrten, Lieferzonen, Behindertenparkplätze, Frauenparkplätze und andere Stellflächen unabhängig von ihrem eigentlichen Zweck von Unbefugten genutzt. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann geschäftsschädigend und in Notfällen sogar lebensgefährlich werden. Bestellen Sie daher passende Parkverbotsschilder und Halteverbotsschilder im SETON Online-Shop.

Parkverbotsschilder – das Material macht den Unterschied

Zur Kennzeichnung von Parkverbotszonen auf Außenbereichen von Firmengeländen eignen sich die SETON Aluminiumschilder. Sie sind wetterfest und langfristig gut lesbar. Für die Kennzeichnung von Halteverboten in Produktionshallen und Lagerhallen sowie überdachten Außenbereichen sind Parkverbotsschilder aus schlagfestem und witterungsbeständigem Kunststoff ideal. Eine preisgünstige Alternative sind Halteverbot Schilder aus selbstklebender Folie für die Anbringung auf glatten und saubere Untergründe im Innen- und Außenbereich.

Vandalismussichere Schilder – extrem formstabil

Schilder für Halteverbot und Parkverbot werden oftmals absichtlich beschädigt. Vandalismussichere Schilder in SETON PREMIUM-Qualität aus Aluminium sind extrem stabil und schlagfest. Der Aufdruck wird eingebrannt, was die Beschriftung witterungsbeständig und kratzfest macht. Mutwillig umgeknickte Ecken oder Dellen, wie oft in der Praxis zu sehen, gibt es bei diesen Parkplatz Verbotsschildern nicht. Auch Graffiti-Farben und Schmierereien mit Permanent-Markern können leicht und spurlos entfernt werden.

Retroreflektierendes Schild Parkverbot – auch im Dunkeln gut sichtbar

Diese Schilder aus Aluminium sind mit retroreflektierenden Folien kaschiert. Die Retroreflektorfolie sorgt dafür, dass die einfallende Strahlung wieder zurück zur Quelle, das heißt zum Scheinwerfer eines Autos strahlt. Das erhöht die Wahrnehmung von einem Schild für Parkverbot oder Halteverbot auch bei schlechten Lichtverhältnissen, z.B. witterungsbedingt oder in der Dunkelheit. Damit haben z.B. Falschparker keine Ausrede für das widerrechtliche Abstellen ihres Fahrzeugs.

Parkverbotsschilder Privat

Parkverbotsschild Privatparkplatz
Parkverbotsschild Privatgrundstück

Unbefugt zugeparkte Stellflächen vor Wohnanlagen sind ein Ärgernis. Auf Firmengeländen können falsch parkende Fahrzeuge eine Gefahrenquelle sein. In der Nähe von Fluchtwegen oder gefährlichen Substanzen abgestellte Fahrzeuge sind im Störungsfall möglicherweise Hindernisse für Rettungskräfte und Personen. Daher ist es sinnvoll entsprechende Hinweisschilder und Parkverbotsschilder Privat aufzustellen. „Parkverbotsschilder Privatparkplatz“ und „Parkverbotsschilder Privatgrundstück“ zeigen deutlich an, dass es keine öffentliche Parkfläche ist.

Parkverbotsschilder StVO

Wenn z.B. Umzugsunternehmen oder Baufirmen zur Absperrung von öffentlichen Straßen Verkehrsschilder Parkverbot bzw. Verkehrsschilder Halteverbot aufstellen, müssen diese unbedingt den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung entsprechen. Parkverbotsschilder StVO aus dem SETON Online-Shop erfüllen diese Anforderungen in vollem Umfang. Aber auch auf dem Firmengelände ist es sinnvoll, Verkehrsschilder für Parkverbot und Verkehrsschilder Halteverbot einzusetzen, da sie allseits bekannt und unmissverständlich sind.

Halteverbotsschilder selbst gestalten

Schild Absolutes Halteverbot mit Text nach Wunsch

Standardschilder erfüllen nicht alle individuellen Anforderungen einer Betriebskennzeichnung. Deshalb können Sie im SETON Online-Shop Halteverbotsschilder mit individuellem Text online selbst gestalten. In drei Schritten entwerfen Sie Ihr Schild: 1. gewünschte Schildervariante auswählen: Halteverbotsschild, Parkverbotsschild, Parkschild oder Kennzeichenschild. 2. Größe und Material auswählen 3. Wunschtext eingeben. Gefällt das Design, einfach den Auftrag absenden. SETON produziert Ihr Schild nach Ihren Wünschen.

Nützliche Zusatzprodukte für Flächen mit Parkverbot

Zusätzlich zu Parkverbot Halteverbot Schildern erhöht eine professionelle Parkplatzmarkierung die Wahrnehmung von Parkverboten. Um Falschparker an der unbefugten Benutzung fremder Stellplätze zu hindern sind Parkbügel als Parkplatzabsperrungen sehr effektiv.



Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Halteverbot und Parkverbot?

Wenn ein Fahrer seine Autofahrt kurz (< 3 Minuten) unterbricht und dabei den Wagen nicht verlässt, spricht man von halten. Wird das Fahrzeug verlassen oder länger als drei Minuten abgestellt, wird aus halten ein Parken. Dementsprechend darf beim Halteverbot Schild (eigentlich uneingeschränktes Halteverbot) z.B. an Feuerwehrzufahrten nicht einmal kurz angehalten werden. Bei so genannten Verbotsschildern Parken (richtig: eingeschränktes Halteverbot) hingegen dürfen Sie kurzzeitig anhalten.

Wie gelten Parkverbotsschilder?

Parkverbotsschilder und Halteverbot Schilder kennzeichnen die Bereiche auf denen das Parken bzw. das kurzfristige Halten untersagt ist. Weiße Pfeile auf den Verbotsschildern fürs Parken kennzeichnen Beginn und Ende des Halteverbotes in Fahrtrichtung: der zur Fahrbahn weisende Pfeil markiert den Anfang der Verbotszone, der von der Fahrbahn wegweisende Pfeil signalisiert das Ende. Ein weißer Doppelpfeil bedeutet, dass sich hier die Mitte der Halteverbotszone befindet.

Wie müssen Parkverbotszeichen aufgestellt sein?

Wollen Sie Parkverbotszeichen bzw. Halteverbotsschilder auf Ihrem Betriebsgelände aufstellen, so richten Sie sich am besten nach den Maßgaben der StVO. Im öffentlichen Raum unterliegen sämtliche Verkehrsschilder dem sogenannten Sichtbarkeitsgrundsatz: Auch ortsunkundige Verkehrsteilnehmer mit durchschnittlicher Aufmerksamkeit müssen diese zweifelsfrei wahrnehmen können. Zur Schilder- Befestigung eignet sich die Wandmontage mittels Schrauben oder in auf Außenflächen die Pfostenmontage.

Wann müssen Parken Verboten Schilder aufgestellt werden?

Bei Bauarbeiten, Baumschnitt, Umzügen oder Veranstaltungen ist es oft notwendig temporäre Parkverbotszonen am Straßenrand einzurichten. Auf diese Weise beugen Sie Behinderungen im öffentlichen Straßenverkehr vor. Sie dürfen aber nicht einfach mobile Parken Verboten Schilder aufstellen. Vorab ist eine behördliche Genehmigung einzuholen. Nicht genehmigte Halteverbotszonen und improvisierte Absperrungen mit Zettel oder selbstgemalten Verkehrsschild Halteverbot sind illegal und können mit einem Bußgeld geahndet werden.

Wer darf Verkehrsschilder Parkverbot aufstellen?

Auf nicht öffentlich zugänglichen Privatgeländen darf jeder Eigentümer oder Firmeninhaber Verkehrsschilder Parkverbot entsprechend den betrieblichen Gegebenheiten aufstellen. Grenzt eine Parkverbotszone jedoch an den öffentlichen Verkehrsraum, muss eine Genehmigung vom Ordnungsamt oder der zuständigen Straßenverkehrsbehörde eingeholt werden. Gleiches gilt für Unternehmer und Veranstalter, die zeitlich begrenzte Halteverbotszeichen an Baustellen und bei Events aufstellen wollen.

Welche Verbotsschilder fürs Parken gibt es?

Die Auswahl im SETON Online-Shop ist groß: Sie können Parkverbotsschilder nach StVO kaufen. Darüber hinaus bieten wir viele praxiserprobte Verbotsschilder fürs Parken mit Symbolen und Texten z.B. für Parkverbote Ladezonen oder Halteverbotszeichen mit dem Hinweis, „Unberechtigt geparkte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt“. Gerne fertigt SETON Ihnen auch individuelle Schilder. Als Ergänzung empfehlen wir Ihnen Parkplatzschilder und Kennzeichenschilder.



Gesetzliche Regelungen und Vorschriften

§ 12 der Straßenverkehrsordnung (StVO) regelt das Halten (Abs. 1) und Parken (Abs. 2). Von halten spricht man, wenn ein Fahrer während einer gewollten Fahrtunterbrechung das Auto nicht verlässt und weniger als drei Minuten stehen bleibt. Wird das Fahrzeug verlassen oder länger als drei Minuten abgestellt, spricht man von parken.

Offiziell handelt es sich bei den gerne als Parkverbot bezeichneten Schildern um Halteverbote. Das absolute Halteverbot (VZ-Nr. 283) umfasst dabei jede Form des Abstellens, das eingeschränkte Halteverbot (VZ-Nr. 286) lässt das Halten im Rahmen der oben stehenden Definition zu. Beide Schilder können Richtungspfeile enthalten, die Anfang und Ende des Verbotsbereichs (einfacher Pfeil nach links oder rechts) oder deren Fortlauf (zwei Pfeile, nach links und nach rechts) markieren. Auch das Ausweisen eines Halteverbots für eine ganze Zone ist mit Hilfe von VZ-Nr. 290 möglich. Halteverbotsschilder sind Vorschriftszeichen nach § 41 StVO und müssen zwingend befolgt werden.

Eingeschränktes Halteverbot StVO Verkehrszeichen-Nr. 286-50
Uneingeschränktes Halteverbot StVO Verkehrszeichen-Nr. 283-50

Gemäß § 859 Absatz 3 BGB und dem BGH-Urteil V ZR 144/08 können Sie Fremdparker von Ihrem Privatparkplatz abschleppen lassen. Dies gilt auch, wenn Sie einen Stellplatz nur gemietet haben. Voraussetzung ist jedoch, dass es sich um einen privaten Parkplatz handelt. Da dies für andere Verkehrsteilnehmer nicht immer erkennbar ist, ist es sinnvoll ein entsprechendes Parkverbotsschild bzw. Halteverbotsschild „Privat-Grundstück“ aufzustellen. Der zusätzliche Hinweis auf die möglichen Konsequenzen für Falschparker lässt keinerlei Unklarheiten entstehen.