Alles and Bord: Vorgeschriebenes und nützliches Autozubehör +++ Warnwestenpflicht +++

Ab dem 1. Juli 2014 muss in jedem privaten Fahrzeug unabhängig der Anzahl der Fahrzeuginsassen eine Warnweste in Rot, Orange oder Gelb vorhanden sein. In gewerblich genutzten Fahrzeugen ist die Warnweste ohnehin schon vorgeschrieben.

Ob Autohäuser, Tankstellen oder Autowerkstätte - nutzen Sie die Warnwestenpflicht, um Ihren Kunden ein rentables Werbegeschenk mit auf den Weg zu geben. In unserem Online-Shop finden Sie passende Warnwesten nach der vorgeschriebenen EN-Norm 471 in unterschiedlichen Farben. Auf Anfrage erstellen wir gerne auch Warnwesten mit Ihrem Firmenlogo, oder Wunschtext bedruckt.

Damit Sie auch für Reisen ins entfernte Ausland bestens gerüstet sind, erhalten Sie bei SETON weitere, teilweise vorgeschriebene Zusatzausrüstungen im "KFZ-Bereich". Hierzu zählen auch Kraftwagen-Verbandkästen nach der seit 01.01.2014 aktualisierten Norm DIN 13164.

1 - 15 von 15
1 - 15 von 15

Weiterführende Informationen aus dem SETON Blog

Drei effektive Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung: Parkplatz-Raser, ade!

05.09.2018 09:47

Drei effektive Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung: Parkplatz-Raser, ade!

Bei zu hoher Geschwindigkeit kann ein Moment der Unachtsamkeit zu lebensgefährlichen Unfällen führen. Mit zunehmender Geschwindigkeit erhöht sich die Gefahr des Kontrollverlustes über das Fahrzeug. Besonders auf Firmengeländen, Parkplätzen und Parkhäusern werden Geschwindigkeitsbegrenzungen unterschätzt. Nicht jeder Fahrer hält sich an die erlaubte Maximalgeschwindigkeit. Ob absichtlich oder unabsichtlich, in beiden Fällen entsteht eine enorme Gefahr für [...]

Laderampen im innerbetrieblichen Verkehr: Wichtige Vorschriften & Tipps

15.06.2018 07:51

Laderampen im innerbetrieblichen Verkehr: Wichtige Vorschriften & Tipps

Dass der öffentliche Straßenverkehr gefährlich sein kann, ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass das genauso für den innerbetrieblichen Verkehr gilt. Mehr als ein Viertel aller meldepflichtigen Arbeitsunfälle pro Jahr ereignen sich beim Transportieren, Laufen und Fahren auf deutschen Betriebsgeländen. Im Jahr 2016 beispielsweise waren das über 218.000 von insgesamt rund 780.000 Unfällen. Sichere und saubere Verkehrswege sowie klare und gut sichtbare Kennzeichnungen und Hinweise sind eine wesentliche Voraussetzung, um innerbetriebliche Transportunfälle zu reduzieren. Die Grundlage dafür ist eine umfassende Gefährdungsbeurteilung der Wege und der dort eingesetzten Arbeitsmittel wie Gabelstapler oder andere Flurförderzeuge.

 

Unser Angebot richtet sich an Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe in Deutschland.
Alle genannten Preise sind Netto-Preise, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Frachtkosten, soweit nicht anders ausgewiesen.
Angebote freibleibend. Irrtümer vorbehalten.

© BRADY GmbH SETON Division 2018 | Egelsbach Deutschland | Alle Rechte vorbehalten.