Verkehrssicherheit auf Ihrem Betriebsgelände verbessern

 Verkehrssicherheit auf Ihrem Betriebsgelände verbessern

Schützen Sie Mitarbeiter und Kunden vor folgenschweren Unfällen auf dem Betriebsgelände und ersparen Sie sich hohe Schadensersatzforderungen und Ausfallkosten!

Auf vielen Betriebswegen sind Sicherheitsmängel eher die Regel als die Ausnahme: Sorgen Sie deshalb für permanente Verkehrssicherheit und gehen mit gutem Beispiel voran. Verkehrsprobleme und Gefahren auf dem Betriebsgelände sind sehr vielfältig: zugeparkte Wege und Feuerwehrzufahrten, unzureichende Beschilderung für Straßen und Kreuzungen, kaum gesicherte Gefahrenbereiche etc.

Kommen Sie Ihrer Verkehrssicherungspflicht gemäß der betrieblichen Unfallverhütungsvorschriften nach. Überprüfen Sie noch heute die Verkehrssicherheit auf Ihrem Betriebsgelände! SETON bietet Ihnen Verkehrszeichen, Parkplatzschilder, Verkehrskegel, Absperrbänder, Halteverbotsschilder u. v. m.

1 - 34 von 34
1 - 34 von 34

Weiterführende Informationen aus dem SETON Blog

Elektromobilität: Ladesäulen und Batterien

04.04.2019 12:53

Elektromobilität: Ladesäulen und Batterien

Eine wesentliche Voraussetzung für das Ziel der Bundesregierung, bis 2022 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bringen, ist eine ausreichende Zahl an Ladestationen. Obwohl deren Anzahl in den letzten Jahren stark gewachsen ist, sind es immer noch zu wenige. Im ersten Quartal 2019 standen rund 13.500 Ladepunkte zur Verfügung, das Ziel der großen Koalition liegt dagegen bei 100.000 Ladepunkten bis 2020. Ladestation Sie besteht i. d. R. in Form einer Zapfsäule, an der sich mehrere Ladepunkte für Elektromobile befinden können. Elektromobilitätsgesetz Die Regierung hat sich mit dem Elektromobilitätsgesetz (EmoG) am 06.06.2015 zum Ziel gesetzt, elektrisch betriebene Fahrzeuge im Straßenverkehr zu fördern, da diese besonders klima- und umweltfreundlich sind. Dies soll zum Beispiel durch öffentlich zugängliche Parkplätze mit Ladestationen oder verringerten Parkgebühren erreicht werden. Vorerst ist dieses Gesetz allerdings bis zum 31.12.2026 befristet.

E-Parkplätze für E-Autos clever gestalten

27.03.2019 10:28

E-Parkplätze für E-Autos clever gestalten

Elektromobilität ist für viele kein Fremdwort mehr. Auf den Straßen sind immer häufiger Elektrofahrzeuge, auch E-Autos oder E-Mobile genannt, anzutreffen. Dies hat viele Gründe. Neben dem stetig wachsenden Angebot an Elektrofahrzeugen diverser Automobilhersteller hat die Bundesregierung Deutschland beschlossen, mithilfe eines Umweltbonus den Absatz der E-Mobile zu fördern und so die Schadstoffbelastung der Luft zu reduzieren. Der Trend ist eindeutig: Die Verbreitung von Elektrofahrzeugen nimmt signifikant zu. Da diese Fahrzeuge besondere Tankstellen, genauer gesagt Elektrotankstellen zum Aufladen benötigen, sieht man an immer mehr öffentlichen Standorten Ladestationen. Durch das große Interesse der Wirtschaft an diesem Thema, ist davon auszugehen, dass in naher Zukunft öffentliche Einrichtungen wie Parkhäuser, Einkaufszentren, Bahnhöfe usw. ganz selbstverständlich Elektrotankstellen-Parkplätze anbieten werden.

 

*Bis 16 Uhr bestellt - heute versandt: Gültig für vollständige Aufträge aus Lagerware, Bonität vorausgesetzt
Unser Angebot richtet sich an Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe in Deutschland.
Alle genannten Preise sind Netto-Preise, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Frachtkosten, soweit nicht anders ausgewiesen.
Angebote freibleibend. Irrtümer vorbehalten.

© BRADY GmbH SETON Division 2019 | Egelsbach Deutschland | Alle Rechte vorbehalten.